EKD Jugenddelegierte über soziale Unternehmen und Soziale Medien

Social Media ist kein Selbstzweck. Aber das Potential, das sich aus einer klug konzipierten Social Media Arbeit (…) ergeben kann, ist riesig. Nur eines ist klar: Die Förderung von Schätzen oder einer Ressource wie Vertrauen ist aufwendig. Sie kostet Zeit, Arbeitskraft, Energie, Geld. Und vor allem auch Mut.

Dies ist ein Auszug aus einem Impulsreferat von zwei EKD Jugenddelegierten (Steve Kennedy Henkel und Ingo Dachwitz) beim Neujahrsempfang der Graf Recke Stiftung in Düsseldorf. Die diakonische Einrichtung hat sich den Digitalen Wandel zum Jahresthema gemacht.

Das komplette Referat gibt es hier.

10 Jahre Youtube: Wie eine Idee die Welt verändert (hat)

YouTube feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag und das haben Henrik Neumann und Christiane Wittenbecher zum Anlass genommen mit Superstars der deutschen YouTube-Szene zu sprechen. Mit dabei waren LeFloid, Simon Unge, Sami Slimani und die „Lochis“. Darüber hinaus gibt die Serie einen Einblick hinter die Kulissen von YouTube.

Ich habe mir bisher alle Videos der 10-teiligen Serie angesehen und bin positiv angetan. Die Videos geben einen guten Einblick in das System YouTube und werfen dabei aber auch einen Blick auf Nachteile. Es ist also keine Werbekampagne für YouTube. Nehmt euch die Zeit wenn ihr Interesse habt – es lohnt sich. Durch die Aufteilung müsst ihr euch auch nicht alles auf einen Schlag ansehen. 10 Jahre Youtube: Wie eine Idee die Welt verändert (hat) weiterlesen

Und einmal wären wir fast …

Wir schreiben das Jahr 2002. Ein paar Freunde haben die Picture Community snappa.de gegründet und sind ständig dabei weitere Features auf den Markt zu bringen. Eigene Profile, eigene Bildergalerien, Kommentarmöglichkeiten und noch so einiges mehr. Man sitzt in einem kleinen Raum und entwickelt gemeinsam. Bei ekeliger TK-Pizza, ungesundem Trinken und einem live-Relaunch mit Webcam und Countdown. Und einmal wären wir fast … weiterlesen

Konfirmandenarbeit, GKR … und noch so viel mehr

Mein Beitrag von gestern hat einige Kommentare auf Facebook hervorgerufen und diesen Schwung möchte ich gleich nutzen um einige Dinge klarzustellen.

Ich bin keineswegs der Meinung, dass es für jüngere Erwachsene keine Angebote im Bereich der kirchlichen Arbeit gibt. Ich meine auch nicht, dass man nach dem Jugendalter plötzlich raus ist.

Sondern … Konfirmandenarbeit, GKR … und noch so viel mehr weiterlesen

15 Jahre und dann ist Schluss? Das kann ja nicht sein.

Was macht man eigentlich, wenn man sein Haupthobby nach knapp 15 Jahren an den Nagel hängt?

Diese Frage stelle ich mir jetzt schon etwas länger, denn nach nunmehr 15 Jahren habe ich mich zum größten Teil aus der ehrenamtlichen Arbeit innerhalb der Evangelischen Jugend Oldenburg verabschiedet. Ein Abschied der aus Altersgründen und ein Abschied der vor allem aber aus beruflichen Gründen dran war.

Trotzdem. Ich bin noch keine 30 Jahre alt und habe mehr als die Hälfte meines Lebens in der evangelischen Jugendarbeit verbracht. Da bricht dann schon so einiges weg. 15 Jahre und dann ist Schluss? Das kann ja nicht sein. weiterlesen