Fundraising

Crowdfunding – Finanzierung mit (viel) Potential

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich jetzt schon mit dem Thema Fundraising, bin aber noch ein blutiger Anfänger auf dem Gebiet. Während ich begann mich intensiver über Fundraising zu informieren bin ich relativ früh auch über Crowdfunding gestolpert bzw. darauf aufmerksam geworden. Zugegeben, Crodwfunding kannte ich auch vorher, habe mich aber nie näher damit beschäftigt.

Was ist Crowdfunding eigentlich?

Crowdfunding wird nach Aussage von Wikipedia selten auch als Schwarmfinanzierung bezeichnet, was für Laien durchaus ein leichterer Begriff sein würde. Crowd steht für eine Gruppe von Menschen im weitesten Sinne und Funding steht für Finanzierung.

Crowdfunding ist in seiner Funktion ein Instrument des Fundraisings und dient zur Geldbeschaffung für Projekte, Produkte, Startups und vieles mehr. Die Kapitalgeber sind viele Menschen, die unterschiedliche Beiträge zu der Idee beisteuern und somit zum Erfolg führen.

Wo geschiet Crowdfunding?

Das Crowdfunding geschiet in aller Regel im Internet und dadurch ist Social Media ein wichtiger Bestandteil des Crowdfundings.

Bei meinen bisherigen Recherchen bin ich auf unterschiedliche Crowdfunding Plattformen aufmerksam geworden. Diese haben häufig eine bestimmte Ausrichtung, so richtet sich die kürzlich gestartete Plattform Econeers besonders an Ideen im Bereich erneuerbare Energien.

© econeers.de
© econeers.de

Um ein bisschen mit Zahlen um mich zu werfen möchte ich kurz auf das erste Projekt bei Econeers blicken: Die Plattform startete Anfang Oktober und bisher sind über 200.000 Euro in das eine Projekt investiert worden. Die Idee für die Platform Econeers kam vom Team von Seedmatch, einer weiteren Crowdfunding Plattform in Deutschland.

Seedmatch – Crowdfunding für Startups

Nach eigenen Angaben handelt es sich bei Seedmatch um „die größte Crowdfunding-Plattform für Startups in Deutschland“. Bei Seedmatch kann man einen freien Betrag ab 250 Euro in ausgewählte Startups investieren und sich damit entsprechend am Erfolg dieser Unternehmung beteiligen.

© http://wie-unglaublich.de
© wie-unglaublich.de

Am 17. Oktober 2013 begann bei Seedmatch um 12 Uhr das Projekt unglaublich und erreichte innerhalb der erste Stunde bereits Investitionen in Höhe von 12.000 Euro.

Bisher wurden alleine bei Seedmatch über 8 Millionen Euro in unterschiedliche Projekte investiert. Nur mal so: Seedmatch gibt es erst seit August 2011!

Startnext – Crowdfunding für kreative Projekte

© startnext.de
© startnext.de

Eine weitere sehr erfolgreiche und bekannte Crowdfunding Plattform für kreative Projekte im deutschsprachigen Raum – nach Angaben der eigenen Webseite sogar die größte im deutschsprachigen Raum.

Filmemacher, Musiker, Journalisten, Designer, Künstler, Erfinder, Gründer und andere Kreative stellen ihre Ideen auf Startnext vor und finanzieren sie mit der direkten Unterstützung von vielen Menschen.

Und so sind bei Startnext bereits über 6,5 Millionen Euro in unterschiedliche Projekte investiert worden seit Startnext 2010 an den Start ging!

Mein Fazit zum Crowdfunding

Für mich ist und bleibt Crowdfunding ein sehr interessantes Thema, was mich mit den vielfältigen Projekten und Ideen immer wieder neu begeistert. Dazu kommen dann aber noch die Zahlen, die mich zum Teil echt umhauen.

Ein interessantes Interview zu Crowdfunding für gemeinnützige Organisationen hat ikosom, ein Institut für Kommunikation in sozialen Medien, auf seiner Webseite veröffentlicht.

Crowdfunding – ein Thema dass mich auch weiterhin beschäftigen wird.

Autor

1986. Friese. Nordseekind. ejo. Oldenburg. Ehrenamt. Kirche. Protonet. Öffentlichkeitsarbeit. Fundraising. Internet.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.