Geflüchtete „überschwemmen unser Land“ … ich bin genervt

Ich bin genervt. Ich bin genervt von irgendwelchen Menschen die meinen, dass Geflüchtete „unser“ Land überschwemmen, dass unsere Kultur verloren geht, dass das Land bald zur Hälfte aus Muslimen besteht oder was auch immer. Ihr nervt mich.

Aber ich habe eine Bitte an euch. Stellt euch die drei nachfolgenden Fragen und beantwortet sie für euch. Ihr müsst es nicht öffentlich tun oder was auch immer. Aber beantwortet sie mal für euch selbst:

  1. Habe ich diesen Text mit Verstand gelesen?
  2. Wohin würde ich gehen, wenn in Deutschland Krieg und Terror herrschen würde?
  3. Was würde ich mitnehmen? Mein Smartphone!? Mein restliches Geld!?

Es sagt keiner, dass wir uns alle lieben müssen. Es sagt keiner, dass wir uns alle in den Armen liegen müssen. Es sagt keiner, dass jeder Geflüchtete aufnehmen muss. Aber es ist unsere verdammte Pflicht zu helfen wo und wie wir können und die Dinge mit etwas mehr Hirn zu betrachten!

Erspart mir Aussagen wie: „die haben alle Smartphones“, „die haben alle Markenklamotten“ und noch viel mehr blubb blubb … überlegt einfach mal kurz was ihr tun würdet!? Ist nicht einfach.

Und noch was am Ende

Man kann von Bernhard Hoecker halten was man will, aber hier veranschaulicht er diese ganze „Katastrophe“ mal:

Kategorien Allgemein

über

1986. Friese. Nordseekind. ejo. Oldenburg. Ehrenamt. Kirche. Protonet. Öffentlichkeitsarbeit. Fundraising. Internet.

1 Kommentar zu “Geflüchtete „überschwemmen unser Land“ … ich bin genervt

  1. Da kann ich dir nur absolut Recht geben. Ich sehe es genau so wie du…Wir müssen uns viel mehr in deren Situation hineinversetzen.
    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.