Protonet MAYA mit eigener Domain

Ich habe seit einigen Wochen eine MAYA aus dem Hause Protonet als Private Cloud Server im Einsatz. Standardmäßig laufen die Zugriffe über den DynDNS-Anbieter von Protonet in Form einer individuellen Subdomain von protonet.info.

Ich strebe aber den Zugriff über eine eigene Domain und einen eigenen DynDNS Anbieter an und möchte darum die Einstellungen entsprechend anpassen. Ich bin schon seit vielen Jahren zufriedener Kunde bei all-inkl (Partnerlink) und dort habe ich auch einige Domains. Ich habe mich also entschieden die Möglichkeit bei meinem Anbieter zu nutzen und eine Subdomain für meine Maya einzurichten.

Eigene Domain für Protonet Maya unter Kabel Deutschland

Mein Internetanbieter ist Kabel Deutschland bzw. Vodafone. Darüber habe ich auch den Router CH7466CE im Betrieb vor einer Fritz!Box 7390. Dadurch sind auch ein paar mehr Änderungen notwendig, die aber recht simpel sind. Ich versuche das mal Schritt für Schritt aufzuzeigen.

1. Schritt: Kabel Deutschland Router als Bridge einrichten

Um den Kabel Deutschland Router als Bridge einzurichten reicht es nicht, die Oberfläche des Routers anzusteuern. Für die Einrichtung als Bridge ist es notwendig, dass sich sowohl der Kabel Deutschland Router als auch die Fritz!Box im selben IP-Bereich befinden. Darum habe ich über die Router-Oberfläche (kabel.box) die IP des Routers auf 192.168.178.22 geändert (meine FritzBox hat 192.168.178.21).

 

Meine Fritz!Box hängt via LAN Kabel am Router von Kabel Deutschland (jeweils Port 1). Sobald das alles so vorbereitet ist, muss man sich ins Kabel Deutschland Kundenportal einloggen. Dort dann über den Menüpunkt Interneteinstellungen den Bridge Mode aktivieren (dafür muss man sich die drei Schritte durchlesen oder einfach durchklicken :-)).

Interneteinstellungen-Kabel-DeutschlandAuf der Fritz!Box Oberfläche richtet man unter den Online Zugangsdaten noch fix Kabel Deutschland als Internetanbieter ein.

FritzBox-Kabel-Deutschland

2. Schritt: DynDNS-Adresse registrieren

Ich brauche das nicht tun, da ich wie oben beschrieben schon eine Domain bei meinem Anbieter habe. Ansonsten gibt es auch viele andere Anbieter auf dem Markt, eine richtige Empfehlung spreche ich da jetzt aber nicht aus.

3. Schritt: DDNS-Einstellungen bei all-inkl

Man muss sich für die Einstellungen entsprechend der Domain im KAS (Kundenadministrationssystem) anmelden. Dort dann im Menü über Tools zu DDNS-Einstellungen. Anschließend hat man die Möglichkeit einen neuen Benutzer anzulegen. Einfach einen Host auswählen, Beschreibung und Passwort ergänzen und das war es dann auch schon. Nachdem man gespeichert hat, werden alle notwendigen Daten angezeigt.

Einstellungen-DDNS-all-inkl

4. Schritt: Fritz!Box einstellen

Die von all-inkl generierten Daten bzw. Vorgaben müssen dann auf der Fritz!Box hinterlegt werden. Den entsprechenden Punkt findet man unter Internet -> Freigaben -> Dynamic DNS.

Dynamic-DNS-Einstellungen-FritzBox

Im Anschluss daran ist noch eine Portfreigabe notwendig. Sie sorgt dafür, dass alle Anfragen an den Protonet Server weitergeleitet werden. Den entsprechenden Punkt findet man unter Internet -> Freigaben -> Portfreigabe

Portfreigabe-FritzBox

Bei an Computer wählt man die MAYA aus und gibt bei an IP-Adresse die IP-Adresse der Box an.

5. Schritt: Wartungskennwort der MAYA aufschreiben

Wichtig ist für die weiteren Schritte, dass man ein neues Wartungskennwort generiert und es sicher aufbewahrt (am besten nicht auf der Box, falls der Zugriff fehl schlägt). Am besten notiert man sich auch direkt die IP der Box dazu, die man im nächsten Schritt für den SSH Zugriff benötigt.

6. Schritt: Zugriff mit ssh

Im 6. Schritt muss man sich mittels ssh auf der (in diesem Fall) MAYA einloggen. Dazu gibt es im Protonet Support-Bereich auch eine ausführlichere Anleitung.

7. Schritt: Befehl ausführen

Nach dem Login muss folgende Zeile eingegeben werden (wobei natürlich die DynDNS Adresse entsprechend angepasst werden muss): custom_nodename meine.dyndns-adresse.de
Mit Enter bestätigen.

Im Anschluss daran letsencrypt eingeben und ebenfalls mit Enter bestätigen. Das Script prüft notwendige Einstellungen und sorgt dafür, dass immer ein gültiges Zertifikat vorhanden ist.

7.1. Schritt: Webadresse anpassen

Nach einem kleinen Hinweis von Protonet (Danke an Micha) wird dieser Punkt noch ergänzt:

Die Webadresse sollte in SOUL noch deaktiviert werden. Das macht man in den Systemeinstellungen und der Punkt bezieht sich auf die Subdomain von protonet.info. Nachdem man das gemacht hat erscheint die neue Webadresse in Mails und Links und außerdem kann man sie auch erst dann in der Messenger-App nutzen.

8. Schritt: Feierabend

Und das wars. Eure Box sollte nun über die eigene (und über die bisherige) Domain erreichbar sein.

Ich hoffe, dass euch diese kurze Anleitung geholfen hat und wünsche weiterhin viel Freude mit Protonet. Wenn ihr allgemeine Fragen zu Protonet habt, meldet euch gerne direkt bei mir.

Diese Beschreibung orientiert sich an der offiziellen Beschreibung von Protonet. Allerdings habe ich sie nochmal genauer auf meine Bedürfnisse mit Kabel Deutschland als Anbieter angepasst.

Kategorien Protonet

über

1986. Friese. Nordseekind. ejo. Oldenburg. Ehrenamt. Kirche. Protonet. Öffentlichkeitsarbeit. Fundraising. Internet.

2 Kommentare zu “Protonet MAYA mit eigener Domain

  1. So, daran werde ich mich gleich mal ransetzen. Mein Setting ist deinem sehr ähnlich (All-Inkl plus Maya und eigene Domains). Allerdings habe ich als DSL Provider die Deutsche Telekom und den Speedport Router. Und hier sind ja die DynDNS Anbieter in einer nur kleinen Auswahl vorhanden. Denkst du, ich kann es über eine Weiterleitung oder ähnliches hinbekommen oder hilft nur eine Routerwechsel?

    PS: Liebe Grüße an Micha. Sie kennt mich. (Der Kay aus München)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.