Die Evangelischen Jugend (aej) hat sich auf ihrem ersten Netzpolitischen Kongress in Berlin auf den Weg gemacht, das zivilgesellschaftlich weitgehend unbestellte Feld Netzpolitik zu verstehen. Dabei diskutierte sie über geistiges Eigentum, die Privatssphäre als Menschenrecht, über politisches Handeln im Netz und Medienkompetenz als Bildungsauftrag.

Hier geht es zum vollständigen Artikel über den Netzpolitischen Kongress der Evangelischen Jugend auf der Webseite der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment