… ich konnte es nicht zu Ende bringen.

Ich habe testweise für eine meiner Webseiten Joomla installiert. Ich wollte Joomla einfach noch einmal eine Chance geben, nachdem ich mich vor ein paar Jahren davon getrennt habe.

Der Download und die Installation waren tatsächlich auch schnell und unkompliziert gemacht. Die Menüführung war gut, klar verständlich und übersichtlich.

Ein passendes Theme bzw. Template war auch schnell gefunden und dann wollte ich es fix „aufspielen“, anpassen und mit Inhalten füllen. Als erstes musste ich aber die Uploadfunktion suchen. Wer rechnet damit, dass man nicht bei Templates suchen muss. Nach bzw. während dem Upload dann die erste Fehlermeldung. Irgendwelche Dateien wurden nicht gefunden und dazu gab es noch drei oder vier php-Fehlermeldungen. Ich habe dann die Berechtigungen geprüft und die Dateien manuell hochgeladen – ging auch nicht.

Und weil ich da so gar keinen Bock drauf habe, werde ich die Webseite also weiterhin zufrieden und glücklich mit WordPress betreiben und mich über die guten und einfachen Funktionen freuen. Danke dafür liebes WordPress.

Show CommentsClose Comments

1 Comment

  • Nils
    Posted 6. Januar 2015 at 21:31 0Likes

    Joomla ist bei mir auch schon lange Geschichte.

Leave a comment