Kommunikation und Datenhoheit? Protonet!

Mit der Kommunikation zwischen Menschen steht bzw fällt eine ganze Menge. Findet keine Kommunikation statt kommt es sehr oft zu Missverständnissen oder Irritationen.

Aber wo wird eigentlich überall kommuniziert?

Kommunizieren tun wir im Alltag (hoffentlich) alle und das ständig. Sei es die Absprache mit dem Chef ob der Sommerurlaub genehmigt ist oder die Absprache mit einem Kunden wegen der Fertigstellung eines Auftrags. Dabei befinden wir uns aber immer seltener in einem Raum. Manchmal trennen uns wenige Schritte, manchmal aber auch viele tausende von Kilometern.

Kommunikation ist auch das Stichwort, was sich das Hamburger Unternehmen Protonet auf die Fahnen geschrieben hat. Aber noch viel mehr: sichere und geschützte Kommunikation.

Kommunikation ist heute leichter denn je: WhatsApp, Facebook, Twitter, Mail und und und … aber Kommunikation zentral an einem geschützten Ort!? Da hapert es doch häufig dran.

Geschützt ist relativ, aber die Vorteile von zentral sind nicht von der Hand zu weisen.

Stundenlanges Zusammensuchen von vielen Mails zu einem Projekt mit unzähligen E-Mailbetreffs, Einzelabsprache via WhatsApp und dem geteilten Bild bei Facebook … mit Protonet tut das grundsätzlich nicht mehr Not. Hier gibt es die zentrale und geschützte Kommunikation zu einem Projekt mit allem was dazugehört: Aufgaben, Termine, Dateien, etc.

Geschützt?

Der Protonet-Server steht Zuhause (wenn es denn die eigene Box ist). Und wenn ich nicht mehr möchte, dass Kommunikationsstränge oder Dateien für andere verfügbar sind, dann ziehe ich ganz einfach den Stecker … meine Daten gehören mir!

Protonet in 1:30 Minuten

Genug geschrieben: das ist Protonet!

Und jetzt?

Wir haben Protonet in unserer Einrichtung eingeführt (bzw. sind noch dabei schrittweise einzuführen) und ich möchte Mut machen. Mut machen, dass ihr euch Protonet anseht und dass ihr euch mit Protonet beschäftigt. Wenn ihr nur Bahnhof versteht oder lieber etwas erklärt bekommen wollt, dann könnt ihr euch auf der Protonet Webseite umschauen oder meldet euch gerne auch bei mir.

Protonet und ich

Protonet hat mir vom ersten Tag an gezeigt, wie Mailverkehr wesentlich verschlankt werden kann, wie Informationen zielorientierter und gesammelter fließen und dadurch unterschiedlichste Themen (Flyergestaltung, Adressänderungen, Dateiverwaltung, Absprachen, etc.) wesentlich effektiver abgeschlossen werden können.

Was zahlt mir Protonet für den Beitrag?

Nichts. Ich teile gerne meine guten Erfahrungen. Ich möchte Mut machen. Mut machen nicht länger auf Dropbox und Co. zu setzen, sondern die eigenen Dateien nach Hause zu holen und Kommunikation (noch weiter) zu verbessern.

Bild: protonet.info

2 Kommentare zu “Kommunikation und Datenhoheit? Protonet!

  1. Datensicherheit wird von vielen Unternehmen und Privatleuten leider viel zu wenig beachtet. Ich benutze selbst eine private Cloud, so bleiben die Daten in meinen Händen!
    Ich werde mich mal genauer bzgl. Protonet informieren, eventuell lohnt ja ein Umstieg 🙂

  2. Protonet ist sehr gut, ich nutze es auch seit längerem. 🙂

    Grüße Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.