Blog Web

Update auf WordPress 3.9 „Smith“

Seit heute ist die neuste Version von WordPress verfügbar – WordPress 3.9. Die neue Version von WordPress hört auf den Namen „Smith“ und bringt wieder einmal eine Menge neue Features mit sich. Ich habe bei diesem Blog gerade als erstes das neue Update installiert und alles läuft wie gewohnt und ohne Probleme.

Was die neue Version von WordPress so kann zeigt dieses Video:

Es empfiehlt sich wie immer vor dem Update eine Sicherung eurer Daten vorzunehmen. Viel Spaß mit der neuen Version.

Autor

Nordseekind. Interessiert sich für Digitalisierung, Medienbildung und PR. Motto: #einfachmalmachen. Threema ID: HDX7AJB2

7 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Schmitz Ralf sagt:

    Ich hab da immer ein wenig angst bei den WordPressupdates, dass da meine Daten verloren gehen könnten oder es mir die Seite zerschießt.. deshalb bin ich da immer ein wenig vorsichtig.

    1. Lucas sagt:

      Ich mache die Updates in der Regel auch nicht sofort bei Erscheinen, sondern mit ein wenig zeitlichem Abstand. Dann hat der ein oder andere es schon probiert und eventuelle Tücken und Bugs sind schon aufgeflogen.

    2. Ich weiß ganz genau was Sie meinen, mir geht es da eigentlich genauso.
      Aber ich würde sowieso empfehlen ein Backup Plugin zu installieren, welches dann die ganze Seite regelmäßig beispielsweise in der DropBox speichert. Wenn man sowas hat, kann auch ohne Bedenken WordPress sofort aktualisiert werden. Falls mal wirklich was schief laufen sollte, wird einfach das Backup eingespielt und alles ist wieder in Ordnung.

      Ich benutze dazu übrigens das Plugin „WordPress Backup to Dropbox“.

  2. Tim sagt:

    Hmm, über eventuelle Bugs oder Probleme beim Update hab ich mir bisher noch gar keine Sorgen gemacht. Hab immer direkt die Updates gemacht, weil ich dachte dass eventuelle Sicherheitslücken so geschlossen werden. Also sollte ich in Zukunft zumindest ein paar Tage abwarten? Oder wie lange empfiehlst Du zu warten?

    1. Lucas sagt:

      Sorry für die späte Antwort, dein Kommentar war verschollen 🙂 Also ich würde zumindest einen Tag abwarten wenn du nicht ganz so aktiv bist. Ansonsten bekommt man das relativ schnell mit, wenn mit einem Update etwas nicht stimmt. Meistens gibt es relativ zeitnah nach dem Release schon die ersten Kommentare bei Twitter & Co.

  3. Markus sagt:

    Als IT-Sicherheitler kann ich nur empfehlen die automatische Updatefunktion aktiviert zu lassen. Der negative Effekt, eventuelle Probleme als einer der ersten mitzubekommen ist zwar nicht optimal, dennoch überwiegen die kritischen Updatekomponenten. Nicht dass der eigene Blog blad übernommen wird… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.