Weiterbildung zum Referenten Online-Fundraising (FA) geht in die zweite Runde. Online-Marketing, HTML, SEO, Analyse Tools und vieles mehr. Eine spannende zweite Woche in Schmitten.

Mal abgesehen von den kleinen Pannen bei der Anreise ist alles super gelaufen und wir kamen am Sonntagabend um 22.30 Uhr im Tagungshaus in Schmitten an. Gefühlt waren wir zwei die einzigen Menschen im großen Tagungshaus. Am nächsten Morgen stellte sich beim Frühstück aber heraus, dass eine weitere Teilnehmerin schon vor Ort war. So aßen wir zu dritt im großen Speisesaal unser Frühstück, denn der offizielle Beginn war erst um 13.30 Uhr.

Eisblumen am Fenster? Nein am Balkonwindschutz.
Eisblumen am Fenster? Nein am Balkonwindschutz.

HTML und technisches Basiswissen als Einstieg in die Woche

Mit dem Referenten von der Agentur Eulenblick ging es gleich zu Beginn der Woche richtig los. Auf dem Seminarplan nannten sich die insgesamt drei Stunden „HTML und technisches Basiswissen“ und so war es auch: durch meine Vorerfahrungen im Bereich HTML konnte ich mein Wissen auffrischen und es war nicht ganz neu für mich. Schön ist aber vor allem auch zu sehen, wie sich die Welt der Webseiten im technischen Bereich weiterentwickelt und wie dieses Internet eigentlich mal angefangen hat.

Recht und Datenschutz per Videokonferenz. Langweilig? Rein gar nicht.

Der Referent für den Block „Recht und Datenschutz“ konnte aus terminlichen Gründen leider nicht vor Ort in Schmitten sein, so dass er per Videokonferenz und Beamer zugeschaltet wurde. Ein spannender Versuch, der gerade zum Online-Kurs ja auch mehr als passt. Neben zwei kleinen Verzögerungen lief alles geschmeidig und der Referent hat das häufig recht trockene Thema super rübergebracht und interessant vorgestellt.

Abgerundet wurde der erste Tag mit einem Blick auf das Thema „Media Monitoring im Online-Fundraising“ durch Maik Meid. Wir blickten auf technische Hilfsmittel und Möglichkeiten. Schön dabei auch immer der Blick auf kostengünstige und kostenlose Möglichkeiten bis hin zu fast Eierlegenden Wollmilchsäuen für richtig viel Kohle.

Community-Aufbau und Social Media – Seenotretter an Bord

Ein echtes Highlight für mich war der Dienstagnachmittag. Die Leiterin vom Online Marketing & Fundraising der Seenotretter war an Bord. Durch meine Liebe zur Nordsee und dem Wasser alleine dadurch schon passend. Aber auch dadurch dass ich das, was die Seenotretter auf dem Wasser und in Sachen Fundraising machen richtig gut finde.

Es ging um das Thema „Community-Aufbau und Social Media“. Ein spannender Einblick in Möglichkeiten, Chancen und Werkzeuge.

Formulare, SEO und Analyse Tools mit Jona Hölderle

Ich will jetzt auch nicht die komplette Weiterbildung niederschreiben, aber einen Blick auf den letzten Tag möchte ich an dieser Stelle doch noch werfen. Mit Jona Hölderle von der Internetagentur Pluralog ging es in die weite Welt von Formularen, SEO und Analyse Tools. Ein kurzweiliger Tag mit Blick auf spannende und hilfreiche Tools, Möglichkeiten bei Seitenanalyse und mehr.

Kurz zusammengefasst

Nebenbei fütterte unser Kursleiter Maik immer fleißig die Protonet-Gruppe, so dass immer aktuell alle Präsentationen, Links und weitere Materialien verfügbar waren. Klasse. Ich freue mich auf den dritten und letzten Teil in vier Wochen – und die Webinare in der Zwischenzeit. Auf nach Schmitten.

Falls ihr erst jetzt eingestiegen seid: meinen Beitrag über den ersten Teil der Weiterbildung findet ihr auch hier im Blog. Und: das im Rahmen der Weiterbildung entstandene Projekt widalewist.de läuft natürlich auch weiter.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment