Unser Sohn ist geboren. Ich hatte mir fest vorgenommen einen Beitrag über die Geburt und alles drum herum zu verfassen. Nicht mit Details oder solchen Dingen, vielmehr mit meinen Eindrücken und Gefühlen.

Und jetzt sitze ich hier. Ich versuche das Erlebte zu reflektieren. Was soll ich aufschreiben? Was will ich sagen? Ich kann es nicht in Worte fassen.

Die Stunden, Minuten und Sekunden der Geburt. Das Durchgemachte. Das Erlebte. Die ersten Tage als Familie. Mir fehlen die Worte. Und es bleiben an dieser Stelle und in diesem Moment nur folgende Worte: 

Es ist ein Wunder, sagt das Herz. Es ist eine große Verantwortung, sagt der Verstand. Es ist viel Sorge, sagt die Angst. Es ist eine enorme Herausforderung, sagt die Erfahrung. Es ist das größte Glück, sagt die Liebe. Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar. Denn es kommt nicht darauf an, wie lange man wartet, sondern auf wen. Willkommen im Leben.

Und jetzt? Ein Leben. Alles neu.

Show CommentsClose Comments

Leave a comment